Das schnellste Segelschiff der Welt zu Gast in Heringsdorf

August 31, 2010 | Author:
Beitrag teilen auf: Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

mit freundlicher Genehmigung der Adler Schiffe GmbH & Co.KG

Das Segelschulschiff „Mir“ ( russisch für Frieden ) liegt am 16.09.2010 auf Reede vor Heringsdorf und bietet vielen Schaulustigen ein tolles Motiv, denn es gehört mit seinen Abmessungen zu den größten Seglern der Welt.

Die „Mir“ ist 111Meter lang, hat bis zu 50 Meter hohe Masten und schafft laut eigenen Angaben 19,4 Knoten unter Segeln. Das entspricht einer Geschwindigkeit von 36 km/h! Damit gilt dieses Segelschiff als das schnellste der Welt.

In diesem September haben Sie die Möglichkeit diesen Giganten mit Heimathafen St. Petersburg live zu erleben.

Die Stammbesatzung besteht aus 55 Personen und gehört der Admiral-Makarow-Akademie ( Hochschule für Marineingenieure ) in St. Petersburg.  Auf dem Schiff wird der Nachwuchs für die russische Handelsmarine ausgebildet.

Mit Unterstützung der Adler Schiffe können Sie 6 Stunden unter Segeln auf der „Mir“ erleben. Erwachsene können ab 79 € und Kinder bereits ab 40 € inklusive Verpflegung mitsegeln.

Die „MS Adler-Vineta“ bringt Sie um 9:00 Uhr per Tenderboot direkt zur „Mir“.

Schon alleine die Anfahrt auf dieses imposante Schiff wird Ihnen in Erinnerung bleiben.

Seien Sie Teil dieses einmaligen Spektakels in der Ostsee, direkt vor unserer schönen Insel. Die Seetel-Hotels versüßen Ihnen diesen Erlebnis mit einem passenden Zimmer und wenn Sie vom Meer nicht genug bekommen können auch gern mit Meerblick.

Hier gelangen Sie direkt zur Internetseite der Adler Schiffe, auf welcher Sie den Ausflug direkt buchen können.



2 Antworten zu “Das schnellste Segelschiff der Welt zu Gast in Heringsdorf”

  1. Hi Gerd,

    Content is King 😉

    Schöne Grüße
    Seetel Social Media Team

  2. Ich habe diese Seite über Google gefunden und es trifft auch genau den Themenbereich, wonach ich gefragt habe. Wie habt Ihr die Webseite angepasst, wenn ich fragen darf? Bei diesen Ergebnissen bei Google muss auch Eure Besucheranzahl ganz solide sein. Da ist sicherlich schon der Punkt erreicht, wo sich die Mühe wirklich lohnt. Schöne Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*