Mitarbeiter im Porträt – Gudrun Feige

Mai 6, 2014 | Author:
Beitrag teilen auf: Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

In dieser Reihe stellen wir Ihnen in loser Folge Mitarbeiter der Seetel Hotels vor. Dabei nich nur die Hoteldirektoren an der Spitze, sondern besonders die Mitarbeiter an der Rezeption, im Service, im Housekeeping oder wie hier:

Gudrun Feige – Frühstücksköchin im Ahlbecker Hof

Wenn Gudrun Feige morgens um fünf Uhr in der Küche im Ahlbecker Hof das Licht anmacht, ist sie die Erste, die den Dienst antritt. „Dann kann ich ganz in Ruhe alles vorbereiten“, meint sie und schnell wird klar – Gudrun Feige ist gern vorbereitet.

Als Frühstücksköchin in dem kleinen Grandhotel fühlt sie sich dafür verantwortlich, dass die Gäste mit dem von ihr gezauberten Wellness- und Gourmetfrühstück einen perfekten Start in den Tag erleben. „Bisher waren die Gäste immer zufrieden“, betont sie stolz. Stolz ist sie auch, dass sie nun schon seit fast 2 Jahren ein wichtiger Bestandteil des Teams der renommierten Küche im Ahlbecker Hof ist. Skepsis, gibt sie zu, gab es zum Anfang auf beiden Seiten. „Zwischen den ganzen Männern muss man sich erst einmal behaupten“, sagt sie mit einem Lächeln im Gesicht, wohlwissend dass die Köche ihre Arbeit schon längst zu schätzen wissen. Denn neben den verschiedenen Obst-, Wurst-, Fisch- und Käseplatten, die sie täglich mit viel Liebe zubereitet, achtet sie immer darauf, dass die Köche mittags wieder aufgeräumte Arbeitsplätze vorfinden.

Bevor sie am 1. Mai 2012 als Frühstücksköchin im Ahlbecker Hof anfing, arbeitete Gudrun Feige in verschiedenen Restaurants in ihrer Heimatstadt Greifswald und auf der Insel Usedom. Die Ausbildung zur Köchin machte sie von 1966 – 1969 ebenfalls in Greifswald. Dort lernte sie auch ihren Mann Dietmar kennen, der mittlerweile als Seetel Urgestein schon seit vielen Jahren das Ringhotel Ostseehotel Ahlbeck als Direktor leitet. Eigentlich wollte sie nie mit ihrem Mann im gleichen Unternehmen arbeiten, doch sie hat den Schritt nie bereut und fühlt sich sehr wohl bei Seetel und im Ahlbecker Hof.

Ein so umfangreiches Frühstücksbuffet, wie das des kleinen Grandhotels, hatte sie vorher selten gesehen. Die Bezeichnung Wellness- und Gourmetfrühstück kommt nicht von ungefähr. Es gibt so viele verschiedene Fleisch-, Käse- und Obstsalate, alle mit Liebe zum Detail in kleinen Gläschen angerichtet. Da wird bereits das Frühstück zum Erlebnis.

Das erste Mal durchatmen kann Gudrun Feige morgens um 7.30 Uhr, wenn die ersten Gäste das Restaurant „Kaiserblick“ betreten. Bis um 12.00 Uhr haben dann die Gäste die Möglichkeit ausgiebig zu frühstücken und den Tag am Meer perfekt zu starten. Wenn Gudrun Feige nicht gerade auf Wunsch ein Omelett zubereitet, fängt sie schon mal mit den Vorbereitungen für den nächsten Tag an. „Was ich weg hab, hab ich weg. Man weiß nie, was noch dazwischen kommt.“ Und da war es wieder – Gudrun Feige ist nun mal gern vorbereitet.

In den 2 Jahren im Ahlbecker Hof ist es noch nie vorgekommen, dass irgendetwas schon frühzeitig ausgegangen ist am Buffet. „Auch wenn um kurz vor 12.00 Uhr noch jemand frühstücken möchte, muss von allem ausreichend vorhanden sein.“ Sobald um 13.00 Uhr dann das gesamte Buffet abgeräumt und für den nächsten Morgen alles vorbereitet ist, endet die Schicht von Gudrun Feige in der Küche des Ahlbecker Hof.

Dann geht es zum Mittagessen nach Hause. Dieses tägliche Ritual hat sich das Ehepaar Feige neben der ganzen Arbeit in den letzten Jahren nicht nehmen lassen. „Sonst sieht man sich ja gar nicht mehr“, meint sie und läuft zu Fuß zu ihrem Einfamilienhaus in Ahlbeck. Jetzt könnte man denken, Gudrun Feige geht von der einen Küche in die nächste und fängt an das Mittagessen zu kochen. Doch das hat sie selbstverständlich am Vorabend schon vorbereitet.  Text: Johannes Klaus

Romantik Seehotel Ahlbecker HofRomantik Seehotel Ahlbecker Hof - FrühstückRomantik Seehotel Ahlbecker Hof - Restaurant Kaiserblick



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*