Ostern kommt der Osterhase? Denkste!

April 16, 2011 | Author:
Beitrag teilen auf: Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

 

Wer hat sich denn hier verirrt?

Ostern kommt der Ostserhase und versteckt für die kleinen Kinder Ostereier und Süßigkeiten. Zum Mittag gibt es Lamm und der Besuch in der Kirche und das taditionelle Osterfeuer dürfen natürlich auch nicht fehlen. So bekommt es bei uns jedenfalls jedes Kind beigebracht. Aber das ist längst nicht überall so. Lest mal, was ich für Euch recherchiert habe. Überall auf der Welt gibt es die verschiedensten Osterbräuche. Und man sagt ja: „Andre Länder, andre Sitten!“

Nur Kanada lassen wir mal außen vor. Da gibt es zum Osterfest eine Osterente….igitt…..

Fangen wir mal direkt bei unseren Nachbarn in Polen an. Dort wird am Ostermontag der Smigus Dyngus gefeiert. Dieser Tag erinnert an die Taufe des polnisches Herrschers Mieszko I. . Deshalb dürfen an diesem Tag Frauen von den Männern mit Wasser bespritzt werden. Wahlweise auch mit Parfüm. Oft werden aber auch ganze Wassereimer verwendet.

In Bulgarien werden die Eier nicht versteckt. Man bewirft sich gegenseitig damit. Also eine Eierschlacht sozusagen. Der Gewinner ist derjenige, dessen Ei nicht zerbricht. Ob wohl unser Bundespräsident dieses Jahr auch teilnimmt? Erfahrung hat er ja ;-).

In Schweden werden die bösen „Osterhexen“ mit Feuerwerk und Lärm vertrieben. Die Kinder verkleiden sich dabei wie zu Halloween. Und die Ostereier bringt das Osterküken.

Heftig geht es in Finnland zu. Freunde und Bekannte schlagen sich gegenseitig mit Birkenruten auf den Rücken. Diese sollen an die Palmenwedel erinnern, mit denen Jesus bei seinem Einzug in Jerusalem begrüßt wurde.

Auch in Tschechien sollte man sich vorsehen. Damit die Frauen und Mädchen jung bleiben, bekommen Sie von den Männern mit Weidenruten einen Klaps auf die Waden.

In Irland finden am Ostersonntag symbolische Heringsbegräbnisse statt. Die Fastenzeit, während der der Hering zu den Hauptmahlzeiten gehört, geht zu Ende. Übrigens enden auch die Usedomer Heringswochen am 16. April 2011.

In Mexiko werden die Straßen u.a. mit Girlanden, bunten Blumen und Toilettenpapier „geschmückt“. Na dann…..

In Australien ist der Osterhase nicht so gern gesehen. Weil die aus Europa eingewanderten Hasen und Kaninchen sich in Australien explosionsartig vermehren (denn sie haben dort nur wenige natürliche Feinde) und die Felder der Bauern regelrecht kahl fressen, haben Sie Down Under einen schlechten Stand. Also wurde der Osterhase durch kleine hasenänhliche Beuteltiere „ersetzt“, die Bilbys heißen. Einige Schokoladenhersteller bieten sogar „Schoko Bilbys“ an.

Die Kinder in den USA feiern am Weißen Haus in Washington das traditionelle „White House Easter Egg Roll“. Dabei dürfen die Kleinen Ihre Ostereier mit einem Stock einen Hügel hinab rollen. Anschließend gibt es Holzostereier geschenkt, die vom Präsidenten und der First Lady signiert sind. Was die wohl bei Ebay bringen??

Merkwürdig geht es auf den Philippinen zu. Die Eltern heben ihre Kinder an den Köpfen hoch, damit sie wachsen….autsch…

Aber was habt Ihr denn so für Osterbräuche und wo verbringt Ihr das Osterfest??



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*