Radweg vorrübergehend gesperrt

März 1, 2011 | Author:
Beitrag teilen auf: Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Auch im Herbst ein traumhafter Anblick. Die Promenade der Kaiserbäder.

Ab Juli 2011 wandern Gäste, die Ihren Urlaub in einem Usedom Hotel verbringen, auf der längsten Promenade Europas. Auf insgesamt 12km Länge können alle Ostseeliebhaber dann wandern, radeln, flanieren oder shoppen. Bereits seit langer Zeit konnte man das auf dem Abschnitt von Bansin bis Ahlbeck. Das Besondere an dem Ausbau ist sicherlich, dass es ein gemeinschaftlliches Projekt der Gemeinden Heringsdorf und Swinemünde ist. Auf Höhe des ehemaligen Grenzstreifens ist u.a. eine Aussichtsplattform geplant. Hinter Ahlbeck begann bisher ein Rad- und Wanderweg. Dieser wird im Zuge des Projektes bis Juli 2011gesperrt sein, weil er komplett erneuert und befestigt wird. Aber keine Angst. Entweder man wandert am breiten feinen Sandstrand der Ostseeinsel Usedom entlang der Küste in den polnischen Nachbarort, oder benutzt den asphaltierten Radweg entlang der Bundesstraße. Im Sommer 2011 wird die „grenzüberschreitende Europapromenade“, wie sie offiziell betitelt wird,  für alle Urlauber und Usedomer freigegeben. Man kann dann also von Bansin an durch die Kaiserbäder bis hin nach Swinemünde am Stück auf befestigten Rad- und Wanderwegen entlang der Ostsee spazieren oder fahren.

Spaziergang auf der Promenade

Und dabei man hat immer etwas zu sehen oder zu staunen. Ob die Villen im Stil der Bäderarchitektur in den Kaiserbädern, die längste Seebrücke Kontinentaleuropas im Seebad Heringsdorf, die geschichtsträchtige große Standuhr am Ahlbecker Seebrückenplatz oder die Ruhe entlang des von Bäumen und Natur umgebenen Abschnittes zwischen zwischen Ahlbeck und Swinemünde oder aber der Weitläufigkeit der Swinemünder Flaniermeile mit seinen Neubauten, die sich aber dennoch baulich an die „alten Zeiten“ anlehnen. Und fast überall laden kleine Cafés oder Rastaurant-Terrassen zum Verweilen ein. Bänke bieten im Schatten der Bäume ein kühlendes Plätzchen an heißen Sommertagen und die Konzertmuscheln unterhalten in der Saison mit musikalischen und künstlerischen Darbietungen. Die Usedomer Promenade ist für die meisten Usedom Urlauber sozusagen Dreh- und Angelpunkt während ihres Aufenthaltes und gestalten diesen wesentlich mit. Durch Erweiterung der Flaniermeile hat die Sonneninsel Usedom eine Attraktion mehr für alle Ihre Ostsee Gäste und bietet eine Vielzahl neuer Möglichkeiten in den Bereichen Sport, Erholung, Kulinarik, Geschichte, Kunst und Kultur. Auch die Seetel Hotels auf der  Insel Usedom, die fast alle direkt an der Promenade liegen, sehen der Fertigstellung des deutsch-polnischen Projektes mit Freuden entgegen.



Eine Antwort zu “Radweg vorrübergehend gesperrt”

  1. […] 26, 2011 | von Arne Jentsch Mit über 150km ausgebauten Radwegen und dem bald abgeschlossenen Neubau der Promenade bis hin nach Swinemünde ist die Ostsee Insel Usedom ein regelrechtes El Dorado für alle Radler. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*