Usedomer Bäderbahn wird 100

Mai 26, 2011 | Author:
Beitrag teilen auf: Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
Die Bahn kommt....! (Foto: Seetel)

Die aktuellen Wagen der UBB

Man sieht es ihr gar nicht an, doch die Usedomer Bäderbahn feiert am 1. Juni 2011 ihren 100. Geburtstag. Die Seetel Hotels gratulieren ganz herzlich.

Natürlich hat sich in den 100 Jahren viel verändert. Bereits 1885 fuhr die erste Bahn nach Swinemünde. Doch die ersten Gleise auf der Insel wurden erst 1911 verlegt. Die Fahrt der historischen Diesellok zwischen Heringsdorf & Wolgast, die von 1973 – 1993 über die Insel fuhr, ist eine der Hauptattraktionen am Jubiläumstag. Die Dieselloks wurden dann von den sogenannten „Ferkeltaxen“ abgelöst. So wurden die Triebwagen liebevoll von den Reisenden genannt, die bis 2000 auf der Insel Usedom unterwegs waren. Darum ist das Maskottchen der UBB  auch ein kleines Schweinchen mit Schaffnermütze. Seit 2000 fahren die modernen dieselelektrischen Gelenktriebwagen auf Usedoms Schienen – und nicht nur da. Ebenfalls seit dem Jahr 2000 fahren die Züge der UBB auch über die Wolgaster Peenebrücke bis nach Züssow. Im Jahr 2002 wurde das Streckennetz bis hin nach Stralsund und Barth erweitert. Dort gibt es momentan Überlegungen, das alte Schienennetz bis hin auf den Darß zu erweitern. Und auch die ehemalige Karniner Eisenbahnbrücke soll wieder aufgebaut werden, so dass eine Direktverbindung nach Berlin möglich ist. Diese Maßnahmen würden sicher zur Entlastung der Straßen – vor allem im Sommer – beitragen und sich natürlich auf umweltschonend auswirken. Es ist also viel in Planung und wir sind gespannt auf die nächsten Jahre.

 

Ferkeltaxe auf dem Abstellgleis

Kräftig gefeiert wird das Jubiläum übrigens am Forstamt Neu Pudagla. Denn am selben Tag wird die dortige Haltestelle der UBB eröffnet. Das Waldkabinett, der Gesteinsgarten, Wildmarkt und Kletterwald locken jährlich über 100.000 Gäste an. Der neue Haltepunkt trägt also wesentlich zur Entlastung der Hauptstraße bei. Ein buntes Programm, welches kaum Verschnaufpausen zulässt wartet auf Groß und vor allem auf Klein, denn schließlich sollen die Knirpse am Kindertag nicht zu kurz kommen. Ein historischer Markt „Wie vor 100 Jahren“ bietet den Rahmen für nostalgische Kinderspiele, historisches Schau- und Mitmachhandwerk, Kaspertheater, Musik und Tanz sowie Speis`und Trank. Von 9-18 Uhr werden dabei auf dem Hof des Forstamtes etwas 60 Mitwirkende einen schönen Tag gestalten. Als Jubiläumsgeschenk gibt es von der UBB die Tageskarten vom 1.-5. Juni 2011 zum Sonderpreis. Für 5€ p.P. kann man den ganzen Tag über Deutschlands Sonneninsel fahren.



2 Antworten zu “Usedomer Bäderbahn wird 100”

  1. Arne Jentsch sagt:

    Das hoffen wir auch, Benjamin. Wie du in folgendem früheren BlogArtikel lesen kannst, sind Planungen diesbezüglich schon im Gange. ( http://www.seetel-blog.de/allgemein/berlin-usedom-in-2-stunden-wiederaufbau-der-karniner-brucke/ )
    Die ehemalige Hubbrücke bei Karnin soll wieder aufgebaut werden. Die Planungen laufen bereits seit 2003. Doch die politischen Mühlen mahlen bekanntlich langsam. Projekte wie „Stuttgart 21“ haben im Moment leider Vorrang. Mit der direkten Bahnanbindung würde die Fahrt bis in „Eure Badewanne“ nur 2,5h dauern. Also: Wir hoffen noch…..
    Liebe Grüße von der Sonneninsel

  2. Benjamin sagt:

    Also Berliner ist es jedesmal herrlich am Wochenende mit der Bahn an die Ostsee fahren zu können. Ich würde es zwar nicht mehr als Naherholungsgebiet bezeichnen, aber so alle zwei Monate ist es wirklich eine Reise wert. Allerdings sind die Zugverbindungen noch nicht ideal 🙁 Ich hoffe, dass das bald verbessert wird und ich mein geliebtes Usedom so besser erreichen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*