Weihnachten und Silvester mit Paul

Januar 2, 2011 | Author:
Beitrag teilen auf: Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Das waren aufregende Tage zu Weihnachten und Silvester. Ich war im Ostseehotel und habe dort nach dem Rechten geschaut und für Euch mal einige Eindrücke gesammelt.

Ich im Kuchenbuffet

Das 1. Highlight war der Nachmittag am Heiligabend. Das Restaurant war voll besetzt und alle warteten gespannt auf den Weihnachtsmann. Bei reichlich Kuchen und Kaffee fieberten wir der Bescherung entgegen. Als der Weihnachtsmann mit seinen Helfern dann endlich kam, wurden reichlich Geschenke verteilt. In einem unbeobachten Moment habe ich mich dann zum Kuchenbuffet geschlichen und einen Qualitätstest vorgenommen.

Strandwanderung 30.12.10

Am 30. Dezember fand eine große Sternwanderung mit fast 400 Seetel Gästen statt. Sie kamen aus den verschiedenen Hotels der Seetel Kette und trafen sich am Sportplatz vor der Seebrücke in Heringsdorf. Um ehrlich zu sein bin ich gar nicht mitgewandert. Ich habe mich mit dem Shuttle, der einige Gäste zum Treffpunkt fuhr, chauffieren lassen. Bei Musik von den Jagdhornbläsern ließen wir es uns bei Glühwein, Sauerkraut, Bratwurst und Wildschwein gut gehen.

Silvester Begrüßungscocktail

Und dann kam der Silvesterabend. Kurz vor Beginn war dem Team die Aufregung regelrecht anzusehen. Alle hatten sich schick gemacht. Die Kellner trugen schwarze Hemden und dazu weiße Seidenkrawatten. Nicht schlecht. Den leckeren Begrüßungscocktail habe ich natürlich vorher auf seinen Geschmack hin getestet. Und dann um 18:30 Uhr begann der Einlass und ca. 200 Gäste kamen und bestaunten das leckere Galabuffet.

BigBen aus Schoki......lecker

Ich persönlich fand ja das Dessertbuffet am besten. Das ist genau das richtige für mich. Vor allem der BigBen hat mich beeindruckt. Eine Azubine aus der Küche hat ihn komplett aus Schokolade angefertigt. Die Gäste haben sich gar nicht getraut, ihn auch zu essen. Da musste ich erstmal mit gutem Beispiel vorangehen und den ersten Bissen machen.

 

Mein großer Bruder

  

Und neue Freunde habe ich auch gefunden. Erst einen entfernten Verwandten. Einen schönen großen Schwan, der komischerweise schon vor Beginn der Gala irgendwie blau wirkte. Und er hatte auch keine kleinen Schwänchen auf dem Rücken, sondern leckere Austern. Kein Wunder, es war auch viel zu kalt bei ihm. Deshalb bin ich auch nicht lange bei ihm geblieben.

 

best buddies

 

  

Und dann war ich noch bei meinem neuen Freund. Dem Küchenchef vom Ostseehotel Ahlbeck. Wir haben so ein paar Kochrezepte ausgetauscht und er hat mir von seiner Arbeit berichtet und seinem kulinarischen Highlight im Januar und Februar 2010. Grünkohl satt…essen, so viel man möchte, oder schafft….und das für nur 14,90 € pro Person. Vielleicht schau ich da nochmal vorbei.

  

  



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*