Der Weihnachtsmann ist nun auch in der Hotel- und Ferienanlage Waldhof angekommen

Dezember 21, 2010 | Author:
Beitrag teilen auf: Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Foto der Webcam vom Nikolaus

In der letzten Woche war es dann soweit. Der Weihnachtsmann wurde erneut von unseren Mitarbeitern entdeckt. Diesmal im Ostseebad Trassenheide, ganz genau in unserem Waldhof. Bereits am Nikolaustag hatte unsere Frühstückskellnerin Susi den Weihnachtsmann vor dem Ahlbecker Hof gesehen. Sogar unsere Webcam, welche sich auf dem Dach befindet, machte ein Beweisfoto.

Als erstes hatte unser Direktor höchstpersönlich „etwas Rotes“ im angrenzenden Kiefernwald entdeckt. Dem lauten Rufen der in anwesenden Kindern konnte der Weihnachtsmann nicht widerstehen.

Als erstes wurde der Schlitten, der prall gefüllte Sack und der mit 14,5 Metern größte Weihnachtsbaum der ganzen Insel Usedom bestaunt. Die 30 Kinder vom Kindergarten „Regenbogen“ scharrten sichum den Weihnachtsmann.

der Weihnachtsmann zu Besuch in unserem Waldhof

Nach dem unseren Kleinen dann Gedichte aufgesagt hatten, öffnete der Weihnachtsmann seinen Sack und verteilte kleine Überraschungen. Da schlugen die Herzen höher. Als krönender Abschluss wurde zusammen mit dem Weihnachtsmann noch eine heiße Schokolade getrunken.

Rund um ein gelungener Tag mit toller Stimmung in einer schönen Schneelandschaft.



2 Antworten zu “Der Weihnachtsmann ist nun auch in der Hotel- und Ferienanlage Waldhof angekommen”

  1. Marc Fischer sagt:

    Hallo Frank,

    da hast du Recht. Den kleinen Freude zu schenken ist etwas ganz besonderes. Da hatten wir ja richtig Glück das der Weihnachtsmann den Weg in den Waldhof gefunden hat. Aber der größte Weihnachtsbaum war ja nicht zu übersehen. Frohes Fest!
    Gruss Marc Fischer

  2. Frank sagt:

    War echt super. Es gibt nichts schöneres als in
    leuchtende Kinderaugen zu schauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*