Entenromantik

Juni 24, 2011 | Author:
Beitrag teilen auf: Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone
Auf das Dach geschlichen und von da aus den Sonnenaufgang genossen

Auf das Dach geschlichen und von da aus den Sonnenaufgang genossen

Hach, kann Liebe schön sein…und ich bin gerade voll auf Liebe eingestellt. Nach einer sooo schönen Nacht, kann man da nicht hin und weg sein?

Achso ja, von vorne: ich habe, wie einige vielleicht auf Facebook schon mitbekommen haben, schon seit einiger Zeit so eine Hübsche aus dem Süden im Auge. Und nach vielem Werben um sie, kam sie nun tatsächlich für eine Nacht (!) hier auf die Insel Usedom. Ich war vielleicht aufgeregt. Noch mal schnell geschaut ob alles sitzt, geschniegelt und gestriegelt ist und dann hieß es auch schon „Herzlich willkommen“…

Beeindruckt war sie schon, als sie all den Prunk meines Hauses sah. Man(n) muss ja zeigen, was man hat 😉 Und dann führte ich sie in die Kaisersuite, wo ich Champagner und Rosen für meine Schöne vorbereitet hatte. Und siehe da, ich habe genau ins Schwarze getroffen. Es war umwerfend. Wir waren die ganze Nacht auf und irgendwann haben wir uns auf das Dach geschlichen, als der ganze Ahlbecker Hof schlief und haben uns den Sonnenaufgang angesehen…

Fortsetzung folgt 😉



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*