Seetel Gästebeirat: Nicht nur zu Gast, sondern zuhause!

April 29, 2015 | Author:
Seetel Gästebeirat
Beitrag teilen auf: Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

In unseren Seetel Hotels, Residenzen und Villen möchten wir jederzeit ganz besondere Urlaubserlebnisse schaffen. Unsere Gäste sollen sich rundum wohlfühlen können, die Seele baumeln lassen und durch unvergessliche Entspannungsmomente dem Alltag entfliehen. Eben einfach wie zuhause fühlen – oder sogar noch ein wenig besser. Dazu gehört natürlich auch, dass unsere Gäste ihr Zuhause aktiv mit gestalten können. Mit der Gründung eines Gästebeirats möchten wir unser wertvollstes Gut – nämlich eben unsere Gäste – in die Planungen und Entscheidungsprozesse der Seetel Hotels direkt mit einbeziehen, um unsere Angebote noch zielgerichteter auf die Wünsche und Bedürfnisse der Gäste auszurichten und direktes Feedback aus Sicht eines Gastes in die Umsetzungsmaßnahmen einfließen zu lassen.

An diesem Wochenende war es soweit: Aus jedem Seetel-Haus wurden die Stammgäste eingeladen, die mit uns durch ihre langjährige Verbundenheit bereits Vieles im Unternehmen kennen gelernt und mit erlebt haben und daher einen wertvollen Beitrag zur Verbesserung unserer Angebote leisten können. 17 exklusive Mitglieder konnten wir für den Gästebeirat gewinnen, die Rückmeldungen auf die Einladung waren durchweg positiv – die Gäste fühlen sich wert geschätzt und sind von der Idee begeistert. Natürlich war viel Neugier zu spüren über die Aufgabe eines Gästebeiratsmitglieds und auch über die nachhaltige Umsetzung dieser Idee…

12 Stammgäste folgten gemeinsam mit ihren Partnern unserer Einladung in das Romantik Seehotel Ahlbecker Hof, um gemeinsam mit Familie Seelige-Steinhoff, General Manager Ralf Müller, Marketing Director Anne Sturzwage sowie den Hoteldirektoren der Seetel Hotels ein inspirierendes Wochenende zu verbringen. Auf dem Programm standen zwei Workshops mit den Mitgliedern, in denen ungeahnt offen Einblicke in die strategischen Planungen der Gruppe gewährt wurden, konstruktive Diskussionen stattfanden und jeder Teilnehmer natürlich ausreichend Zeit bekam, seine Anregungen, Vorschläge aber gleichermaßen auch ehrliche Kritik ganz persönlich äußern zu können.

Um auch den Ehepartnern ein ansprechendes Programm bieten zu können, führte Ortschronist Werner John die Gäste am Vormittag durch das Seebad Ahlbeck und erzählte überraschende Anekdoten aus früheren Zeiten und über die historische Bäderarchitektur. Am Nachmittag wurde während einer Inselrundfahrt mit dem Seetel-Bus das Hinterland mit all seinen Schönheiten erkundet.

Ganz im Sinne des Mottos „Erst die Arbeit, dann das Vergnügen…“ klang der Tag mit einem gemeinsamen Kochkurs bei Tom Wickboldt und seinem Team im Gourmetrestaurant aus. Ein raffiniertes Rezept für das anschließende 3-Gänge-Menü wurde in eigener Handarbeitet zubereitet, wertvolle Tipps zu kulinarischen Zutaten und cleveren Zubereitungsmethoden des Sternekochs inklusive! Während des Gourmetdinners gab es noch eine hochprozentige Überraschung: Braumeister und Biersommelier Thiemo Schreieder führte die Gäste in die alte Kunst des Bierstachelns ein und stellte dabei die limitierte Sorte des Usedomer Inselbiers „Baltic Imperial Porter“ vor. Was dem Braumeister sein Hopfen, ist dem Verein eine Insigne. Daher erfolgte zwischen Hauptgang und Dessert die offizielle Verleihung der Mitgliedurkunden mit Übergabe einer individuellen und im Seebad Ahlbeck exklusiv angefertigten Anstecknadel – eine versilberte Ostseemuschel symbolisiert die Zugehörigkeit zum Seetel Gästebeirat.

Bereits am Abend und insbesondere bei der Verabschiedung am nächsten Morgen überschlug sich nahezu die Begeisterung unserer Gäste:
„Einzigartig, innovativ und wertschätzend“ beschreibt Petra Plotzke, Stammgast der Ostseeresidenz Seeschloss Bansin, die Initiative „Gästebeirat“ der Seetel Hotels. Und Klaus-Dieter Thiele, seit Jahren mit seiner Ehefrau zu Gast im Ringhotel Ostseehotel Ahlbeck, schrieb uns im Nachgang: „Es war fantastisch nach 23 Jahren die obere Ebene zu erfahren und das lässt doch viele Dinge in einem anderen Licht erscheinen. Bitte alle gemeinsam weiter agieren…“ Ein nächstes Zusammentreffen ist daher noch in diesem Jahr gewünscht!

„Wir haben viele wertvolle Anregungen und Hausaufgaben aus diesem ersten Treffen mitgenommen und müssen nun den Worten Taten folgen lassen. Ein erster Impuls ist gegeben, durch den sich unsere Gäste auch emotional mit uns verbunden fühlen.“, so das Fazit von Anne Sturzwage, Marketing Director der Seetel Hotels.

Seetel Gästebeirat, Aufbruch zur Ortsführung durch die KaiserbäderSeetel Gästebeirat, Kochen mit Tom WickboldtSeetel Gästebeirat, Workshop



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*