Usedom im Herbst

August 26, 2022 | Author:

Die Ostseeinsel Usedom ist bekannt als Deutschlands Sonneninsel. So viele Sonnenstunden wie hier findet man im deutschen Inland nur selten. Doch was passiert auf Usedom im Herbst, wenn die Touristenscharen sich langsam zurückziehen? Wenn die Sonne früher untergeht? Wenn es langsam kühler wird? Dann legt sich ein ganz besonderer Zauber über die Insel. Es kehrt Ruhe ein. Die wahren „Insider“ besuchen Usedom im Herbst, und wir erzählen Ihnen, warum.

 

 

Die Magie beginnt schon früh morgens. Ja, die wenigsten Leute stehen gerne früh auf, schon gar nicht im Urlaub. Aber wissen Sie was? Einmal muss das sein. Usedoms gesamte Ostseeküste richtet sich gen Osten aus, das bedeutet, die Sonne geht über dem Meer auf. Setzen Sie sich auf den Balkon, die Terrasse, oder schnappen Sie sich eine Decke und laufen direkt zum Strand. Es ist ein verzauberter Moment, wenn die Sonne langsam durch die herbstlichen Nebelschwaden funkelt. Besinnlicher kann Ihr Usedom Urlaub im Herbst nicht beginnen.

 

Aktivitäten auf Usedom im Herbst

Wenn Sie Ihre Reise nach Usedom im Herbst planen, erleben Sie die Sonneninsel ganz anders als im Hochsommer. Um noch ins Meer zu springen, muss man schon besonders mutig sein. Dafür lockt nun umso mehr die abwechslungsreiche Natur der Insel. Jetzt sind die Temperaturen perfekt, um zu wandern und in aller Ruhe die Insel zu erkunden.

 

Rundwanderung Bansiner Steilküste

Besonders, wenn Sie in den Kaiserbädern wohnen, ist die Bansiner Steilküste ein absoluter Ausflugstipp. Am nördlichen Ende der Bansiner Strandpromenade steigen Sie über einen Treppenweg auf eine Anhöhe. Von dort aus führt Sie ein malerischer Waldweg direkt an der Klippe entlang Richtung Norden. Sie laufen nun auf dem sogenannten „Langen Berg“ entlang, mit einer Höhe von 54m ist er der höchste Punkt der Bansiner Steilküste. Zwischen den Bäumen hindurch offenbaren sich, besonders bei klarem Wetter, wunderbare Ausblicke auf die Weiten der Ostsee. Hier gilt „stehen bleiben – tief durchatmen – genießen“. Nach knapp 3 km erreichen Sie den Camping-Platz „Ostsee Camping Bansin“, hier halten Sie sich links und gelangen nach rund 1 km an ein besonders interessantes Kleinod: den Mümmelkensee. Der Mümmelkensee ist eines der letzten naturbelassenen Moore in Pommern und Heimat zahlreicher seltener Tier- und Pflanzenarten. Informationstafeln auf dem Rundweg präsentieren spannende Fakten rund um den Mümmelkensee. Ein umfangreiches Netz an Waldwegen führt Sie zurück nach Bansin. Der gesamte Rundweg ist knapp 7 km lang, in gutem Zustand und optimal geeignet, um die Ruhe im Herbst auf Usedom zu genießen.

 

Geschichte und Natur auf der Halbinsel Gnitz

Ein besonders malerisches und abwechslungsreiches Fleckchen, das Sie in Ihrem Usedom Urlaub im Herbst entdecken können, ist die Halbinsel Gnitz zwischen Usedomer Achterwasser, Krumminer Wiek und Peenestrom. Am besten zu erreichen ist sie, wenn sie die B111 auf Höhe Zinnowitz verlassen und in Richtung Süden abbiegen. Nach knapp 8 km erreichen Sie die Südspitze der Halbinsel Gnitz, von hier aus können Sie wunderbare Erkundungstouren zu Fuß oder mit dem Fahrrad starten. Drei Dörfer liegen auf Gnitz: Neuendorf, Lütow und Netzelkow. Besonders überlaufen ist die Halbinsel nie, wenn Sie allerdings Usedom im Herbst genießen möchten, finden Sie hier wahre Ruhe und Erholung.

Die Halbinsel Gnitz ist nicht nur ein landschaftliches Eldorado, sondern auch historisch sehr interessant. Erste Besiedlungen erfolgten schon in der Jungsteinzeit, als die Menschheit nach und nach sesshaft wurde. An diese Zeit erinnert heute noch das letzte in dieser Gegend erhaltene Hünengrab in Lütow.

Nicht ganz so alt, wenn doch trotz allem sehr beeindruckend, ist die aus dem 15. Jahrhundert stammende Kirche St. Marien in Netzelkow. In ihrem Turm läuten die ältesten Glocken in ganz Pommern.

Wenn Sie aber Usedom im Herbst genießen, sollten Sie sich auf keinen Fall die wunderschönen Wander- und Fahrradwege auf Gnitz entgehen lassen. Vom sogenannten „Weißen Berg“ aus eröffnen sich traumhafte Ausblicke auf den Krummiener Wiek und das Achterwasser. Ein ganz außergewöhnlicher Ort ist die Südspitze der Halbinsel Gnitz. Das „Naturschutzgebiet Südspitze Gnitz“, auch „Möwenort“ genannt, wird von zahlreichen Vogelarten als Brutstätte genutzt, unter anderem von Seeadlern. Hier in der unberührten Natur zeigt sich Usedom im Herbst von seiner schönsten Seite.

 

Kur- und Heilwald Heringsdorf

Natur ist bekanntermaßen die beste Medizin – und sie hilft nicht nur gegen Stress. Der Heringsdorfer Küstenwald ist seit 2016 als erster Kur- und Heilwald Europas verzeichnet. Die einzigartige Wirkung der sogenannten „Grünen Apotheke“ basiert auf ihrem außergewöhnlichen Klima. Die Mischung aus Wald- und Meerluft ist besonders wohltuend bei Atemwegserkrankungen, Hautleiden, psychosomatischen Erkrankungen und motorischen Einschränkungen.

Wenn Sie Usedom in der Nebensaison besuchen, ist der Heilwald nicht überfrequentiert. Sie können in aller Ruhe hindurchflanieren, die in den Weg integrierten meditativen und motorischen Übungen ausprobieren und einfach mal ganz tief durchatmen. Der Wald ist für alle frei zugänglich, ein ausgewiesener Waldabschnitt ist außerdem vollkommen barrierefrei.

 

Die duftenden Wälder auf Usedom holen Sie aus dem Alltag heraus.
©SEETELHOTELS

 

 

Baumwipfelpfad Usedom

Im selben Waldgebiet und in unmittelbarer Nähe zum Heringsdorfer Bahnhof befindet sich ein weiteres außergewöhnliches Natur-Highlight und absoluter Ausflugstipp für Ihren Usedom Urlaub im Herbst: Der Baumwipfelpfad Usedom. Erleben Sie die Sonneninsel mal aus der anderen Perspektive. Der gesamte Pfad ist barrierearm (max. 6% Steigung) und somit mit Kinderwagen und Rollstuhl gut zu bezwingen. Auf bis zu 23 m über dem Boden schlängelt sich der Pfad fast anderthalb Kilometer lang zwischen Buchen und Kiefern hindurch. Entlang des Weges erfahren Sie dabei immer wieder spannende und wissenswerte Fakten über das Ökosystem Wald. Das Highlight im Baumwipfelpfad Usedom ist mit Sicherheit der 33 m hohe Aussichtsturm. Da der Turm direkt auf dem sogenannten Präsidentenberg erbaut wurde, befindet sich die Aussichtsplattform auf 75 m über dem Meeresspiegel. Vom somit höchsten Punkt der Sonneninsel Usedom aus genießen Sie einen unvergleichlichen Blick auf die Kaiserbäder, goldene Strände, das weite Meer und das malerische Usedomer Hinterland.

 

Usedomer Sternwarte

Möchten Sie Ihren Usedom Urlaub im Herbst noch unvergesslicher gestalten? Dann statten Sie doch der Sternwarte Usedom mal einen Besuch ab. Bei der nächtlichen Sternwartenführung beobachten Sie durch ein Fernrohr zum Beispiel den Mond, verschiedene Planeten, Doppelsterne, Sternhaufen, Gasnebel und Galaxien. Außerdem lernen Sie, wie Sie sich anhand der Sterne orientieren und wie Sie unsere wichtigsten Sternbilder erkennen.

Die Führungen finden von Montag bis Freitag bei klarem Wetter statt. In den Herbst- und Wintermonaten beginnen sie um 21 Uhr, ansonsten um 21.15 Uhr.

Die Sternwarte liegt mitten in den Dünen. Gehen Sie einfach von der Heringsdorfer Seebrücke aus an der Strandpromenade entlang in Richtung Ahlbeck. Der erste Strandaufgang nach dem Sportplatz führt Sie direkt zur Sternwarte.

 

Weitere Ausflugstipps:

Viele weitere spannende Ausflugsziele stellen wir Ihnen in diesen Blogbeiträgen vor:

Fahrradurlaub – zu Rad die Ostsee entdecken

Die beliebtesten Ahlbeck Sehenswürdigkeiten inklusive Umgebung erkunden

 

Usedom Urlaub im Herbst bei den SEETELHOTELS

Wie auch immer Sie gerne Ihren Usedom Urlaub im Herbst verbringen – bei den SEETELHOTELS werden Sie bestimmt fündig. Acht vollkommen unterschiedlich ausgerichtete Hotels an den schönsten Plätzen der Sonneninsel verwöhnen Sie mit Wohlfühlmomenten ganz nach Ihrem persönlichen Geschmack.

Wenn Sie in Ihrem Urlaub gerne unabhängig und etwas mehr für sich sein möchten, dann schauen Sie sich doch mal die Residenzen und Villen der SEETELHOTELS an. Großzügige Ferienwohnungen und Apartments in bester Lage bieten die optimale Ausgangsposition für Urlaub ganz nach Ihrem persönlichen Geschmack. Und wenn Sie doch einmal den Service der benachbarten Hotels genießen möchten, können Sie Annehmlichkeiten wie Frühstück und tägliche Zimmerreinigung jederzeit zubuchen.

 

4* Ostseeresidenz Heringsdorf

Die Ostseeresidenz Heringsdorf beispielsweise bietet exklusive Ferienwohnungen direkt im Ortskern des Kaiserbades. Erbaut im Villenstil der Bäderarchitektur, liegt die Residenz nur wenige Gehminuten von der Strandpromenade und der berühmten Seebrücke entfernt. Die heimeligen Apartments mit nautischem Dekor holen das Küstenflair ins Haus.

 

Die Ferienwohnungen in der Ostseeresidenz Heringsdorf verströmen Küstenflair.
©SEETELHOTELS

 

Für absolute Tiefenentspannung an einem ereignisreichen oder regnerischen Tag sorgt die im Haus befindliche orientalische Wellnessoase Shehrazade, die Sie als Hausgast selbstverständlich kostenlos nutzen können. Ein großes Schwimmbad und unterschiedlichste Saunen sorgen für wunderbare Erholmomente.

Wenn sie mal richtig schön genießen möchten, finden Sie – ebenfalls direkt im Haus – das urige Usedomer Brauhaus. 4 Biersorten und verschiedenste Usedomer Geister werden hier hergestellt, und Sie werden mit wahren Wohlfühlgerichten verwöhnt. Bei einer professionellen Besichtigung des Braukellers lernen Sie mehr über die Kunst des Brauens.

 

Die Ostseeresidenz Heringsdorf bietet die ideale Mischung aus Individualismus- und Erlebnisurlaub. Sie eignet sich aufgrund der zentralen Lage optimal als Ausgangspunkt für Ihren Usedom Urlaub im Herbst. Wenn Sie sich für eine Ferienwohnung der SEETELHOTELS interessieren, klicken Sie hier.

 

Quellen:

  • https://www.ich-geh-wandern.de/rundwanderung-zur-bansiner-steilk%C3%BCste-usedom
  • https://www.bansin.m-vp.de/steilkueste-bansin/https://de.wikipedia.org/wiki/M%C3%BCmmelkensee
  • https://ostseemagazin.net/halbinsel-gnitz-usedom/
  • http://www.urlaubs-insel-usedom.de/usedom_reisefuehrer/gnitz_01.htm
  • https://www.heilwald-heringsdorf.de/
  • https://www.heilwald-heringsdorf.de/Der-Kur-und-Heilwald/Eine-Kurzvorstellung
  • https://www.baumwipfelpfade.de/usedom/am-baumwipfelpfad/der-pfad.php
  • https://usedom.de/pilze-sammeln-auf-usedom-ein-naturerlebnis-fuer-jedermann
  • http://www.sternwarte-usedom.de/


Eine Antwort zu “Usedom im Herbst”

  1. […] Weitere Tipps dazu, was Sie im Herbst in Ihrem Wellnessurlaub auf Usedom erleben können, lesen Sie in unserem Blogartikel „Usedom im Herbst“. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*